ok

Webdesigner-Auswahl

Oft werde ich gefragt, woran man gute Webdesigner erkennt. Heute erhalten Sie eine Checkliste, die Sie dabei unterstützen wird, den richtigen Webdesigner oder die passende Webagentur auszuwählen. Hilfe bieten viele sogenannte Webdesign-Experten an. Oftmals als Türöffner zum Verkauf von Standard- Produkten. Die Qualifikation steht auf einem anderen Blatt. Wenn Sie sich diese sieben Fragen stellen, finden Sie garantiert einen guten Webdesigner oder Webagentur.

Checkliste: Fragen, die Sie sich stellen sollten

1. Hat Ihr Webdesigner eine fundierte Ausbildung? Eine Lehre bei einem renommierten Institut oder großen Webagentur zeigt, dass er sein Geschäft von der Pike auf gelernt hat. Auch Quer-Einsteiger können sich durch Fortbildung das notwendige Grundwissen aneignen.

2. Wie lange ist er auf dem Gebiet tätig? Auf mindestens zwei Jahre Erfahrung beim Erstellen von Websites sollte er verweisen können und sich zertifizieren können!

3. Bildet er sich regelmäßig weiter? Die aktuellen Entwicklungen des Internets, der neuen Entwicklungen und die rechtlichen Zusammenhänge zu kennen ist ein Muss.

4. Kann er unabhängig beraten? Das ist nur möglich, wenn der Webdesigner ohne Verkaufs-Druck arbeitet. Entsprechend muss er ein Honorar verlangen. Es liegt im Schnitt bei 2000 Euro, kann aber bei großem Websites auch schnell fünfstellig werden. Das Honorar lässt sich von der Steuer absetzen. Vereinbaren Sie die Höhe des Entgelts vor der Beratung.

5. Wie lange schätzt der Webdesigner die Zeit für die Aufnahme Ihrer Wünsche? Als Faustregel gilt: Weniger als zwei Stunden sind unrealistisch. Je vollständiger der Experte die Daten erfasst, desto höher ist die Qualität der Ergebnisse. Ansonsten bekommen Sie einfach ein Kunstwerk von einem Designer, aber bestimmt keine Website, die Ihre Ziele erreicht.

6. Arbeitet er bei den Berechnungen mit Ihren persönlichen Daten? Oft werden einfach nur Standard-Lösungen verkauft, die gar nicht den wirklichen Bedürfnissen der Kunden entsprechen, sondern nur der eigenen Agentur nützen, z.B. wenn die Agentur ein Musikstudio hat, dann werden Podcasts verkauft, oder wenn die Agentur Designer beschäftigt, dann wird am Design stundenlang beraten, was für Suchmaschinen eher zweitrangig ist.

7. Bekommen Sie regelmäßig neue Ideen und Informationen über die Veränderungen des Webs angeboten? Auf diese Weise können Sie überprüfen, ob Sie Ihre Ziele erreichen. Ohne eine Begleitung haben Sie nur Kosten und können nicht langfristig optimieren. Daher empfiehlt sich ein neutraler Berater, der den Webdesigner oder die Webagentur auf Qualität untersucht.

Tools, die Sie kennen sollten

Falls Ihre Webagentur es nicht schon Ihnen mitgeteilt hat. Stellen Sie sich einfach vor, welche gigantischen Möglichkeiten Ihnen vielleicht entgehen, nur weil Sie nicht aktuell informiert werden. Das Internet wächst stetig, daher empfehle ich meinen Kunden eine regelmäßige online-Betreuung durch das neue Internetmarketing-Institut.

  • Für Ihre Anfahrtsseite erzeugen Sie kostenlos eine Google-Map!
  • Legen Sie sich ein kostenloses Analyse-Tool Ihrer Website-Besucher an: www.piwik.org
  • Haben Sie bei Ihrer Webagentur vielleicht für ein Forum, einen Chat, eine Linkliste usw. viel Geld bezahlt? Gibt es gratis im Internet!
  • Sie suchen ein Script und zahlen dafür? Das muß nicht sein, es gibt diese Skripte auch gratis im Internet! Wir haben diese auf dieser Plattform für Sie zusammengestellt.

Das sind alles wichtige Dinge, die es kostenlos im Internet gibt.

Ein letztes Kriterium zum Erkennen eines guten Webdesigners oder Webagentur: Lassen Sie sich Referenzen zeigen und suchen Sie bei Google nach der Website unter entsprechenden Keywords, die Sie selbst zu dieser Website zuordnen. Machen Sie sich einfach ein eigenes Bild davon, ob und wie gut die Referenzen der Agentur überhaupt gefunden werden! Oft werden Beispiele mit Keywords gezeigt, nach denen niemand oder sehr wenige suchen – es ist nunmal keine Kunst, z.B. bei dem Begriff Strassenbahnritzenreinigungswagenschaffnerführerschein gefunden zu werden! Genauso exotische begriffe werden oft präsentiert!

Viel Erfolg wünsche ich Ihnen mit Ihrer Website – und die richtigen Entscheidungen!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *