Danke Deutschland: Teil 011: Eine so stabile Wirtschaft gibt es fast nirgends

Deutschland hat eine der stabilsten Volkswirtschaften. Selbst zu Zeiten der Finanzkrise und in deren Folge änderte sich daran nichts. Während manch anderes Land eine hohe Arbeitslosigkeit hat, fällt diese in Deutschland vergleichsweise gering aus. Gegenwärtig bewegt sich die Arbeitslosigkeit auf einem historisch besonders niedrigen Stand. Auch um die Ausbildung von Jugendlichen kümmert sich das Land ausgesprochen gut. Mit entsprechenden Programmen werden die richtigen Anreize gesetzt, so dass Betriebe auch ausbilden. Mit Ausbildungsmessen gibt es einen guten Überblick über mögliche Tätigkeitsfelder. Aber auch die Informationszentren der Arbeitsämter leisten eine wichtige Informationsarbeit. Während in Ländern wie Italien oder Spanien in Folge der Wirtschaftskrise die Jugendarbeitslosigkeit immer weiter gestiegen ist, bemüht sich Deutschland um Perspektiven für seine jungen Menschen. Aber auch für ältere Arbeitslose gibt es Eingliederungsprogramme und eine gezielte Vermittlung.

Die wirtschaftliche Stabilität sorgt dafür, dass auch Unternehmen langfristig eine Perspektive haben. Als Exportweltmeister produziert Deutschland für den Weltmarkt und findet einen guten Absatz für seine Produkte. Die hohe Nachfrage wird durch einen guten Beschäftigungsgrad bedient. Und auch wer nach längerer Tätigkeit in einer Branche das Arbeitsfeld wechseln möchte, findet dazu Möglichkeiten. Deutschland ist nicht nur in einer einzelnen Berufsbranche gut aufgestellt. Es bietet in ganz unterschiedlichen Feldern Arbeitsmöglichkeiten. Von Berufen mit Leitungsfunktion bis zum Handwerk bieten sich dabei gute Möglichkeiten, sich seinen Lebensunterhalt gut zu finanzieren. Diese Möglichkeiten bietet nicht jedes Land auf der Welt.

Die Möglichkeit zum Wechsel sorgt zudem für ein abwechslungsreiches und vielseitiges Leben. Aber auch der besondere Schutz der Arbeitnehmer wird von vielen Beschäftigten als Vorteil des Wirtschaftsstandorts Deutschland empfunden. In vielen anderen Ländern gibt es nicht so feste Regelungen für Urlaub und Absicherung. Deutschland hat zudem seit einigen Jahren einen fest vorgeschriebenen gesetzlichen Mindestlohn. Er darf nur in wenigen Ausnahmefällen unterschritten werden. Die gesetzlichen Regelungen sorgen dafür, dass die Arbeitnehmer gut abgesichert sind. Zugleich leistet der Staat auch wichtige Beiträge zur Qualifikation der Arbeitnehmer.

Das Schulsystem qualifiziert Menschen umfassend. Das duale System der Ausbildung in Deutschland ist zudem ein Alleinstellungsmerkmal. Es bietet Auszubildenden die Möglichkeit, sich zu qualifizieren und in der Qualifikationsphase bereits vergleichsweise gut Geld zu verdienen. Mit einer Ausbildung aus Deutschland kann man in den meisten anderen Ländern problemlos der erlernten Tätigkeit nachgehen. Diese Möglichkeiten des Wirtschaftsstandorts Deutschland muss man positiv anerkennen. Sie wurden von Arbeitnehmern erkämpft und sind heute gesetzlich festgehalten. Das macht Deutschland zu einem Land, in dem man sich gut finanzieren und ein schönes Leben verbringen kann.

Auch solche wichtigen ökonomischen Grundlagen dürfen nicht vergessen werden. Sie werden nicht immer an erster Stelle genannt, wenn es um die positiven Seiten der Kulturnation geht. Ohne Zweifel bieten sie vielen Menschen jedoch eine wichtige Absicherung, ohne die ihr Leben sich schwierige gestalten könnte. In Deutschland können junge Menschen darauf zählen, dass sich in den allermeisten Fällen ein guter Weg in den Arbeitsmarkt für sie finden wird. Im Idealfall kann dabei der eigene Traumberuf angepeilt werden. Die Berater der Arbeitsagentur wie auch engagierte Lehrer an den deutschen Schulen unterstützen die Menschen dabei ganz gezielt.