Danke Deutschland: Teil 037: Herausragende Architektur macht das Land weltweit bekannt

Auch für seine besondere Architektur muss man Deutschland lieben. Ganz gleich, ob man Bauhaus, Jugendstil oder andere Epochen bevorzugt – zu jeder Zeit haben Architekten aus Deutschland Höchstleistungen vollbracht. Insbesondere viele großen Meisterwerke der Moderne wurden auch in Deutschland mit entwickelt. Während die Architekten des Weimarer Bauhauses anschließend in alle Welt expandierten und ihre Projekte dort verwirklichten, gibt es auch im Land selbst viele ausgezeichnete Häuser.

In den Großstädten engagiert man besondere Architekten für die gezielte Stadtplanung. Sowohl Firmen wie auch öffentliche Gebäude werden so gebaut, dass sie nicht selten für eine ganz besondere Atmosphäre sorgen. Die Architektur prägt das Stadtbild. Sie kann regionale Besonderheiten zitieren und den Raum auf eine besondere Art und Weise organisieren. Manche Menschen bevorzugen einen Hausbau mit Ornamenten und vielen schönen Details und Kleinigkeiten. Der Altbau aus der Epoche des Jugendstils bedient genau dieses Bedürfnis. Und sogar viele schöne Bauten des österreichischen Künstlers Hundertwasser stehen in Deutschland. In Mecklenburg-Vorpommern hat er einen kleinen Bahnhof gestaltet. Besucher dieses besonders bunten Gebäudes sind immer wieder angetan von dieser einzigartigen Bahnhofsgestaltung. Andere Menschen bevorzugen einen offenen Raum mit viel Glas, der hell ist und das Licht gut aufnimmt.

Die Architektur der Moderne hat genau diese Möglichkeiten bewusst geschaffen. Sie baut auf einen modernen und lichtdurchlässigen Raum, der Bewohnern viel Bewegungsfreiheit schenkt. Das Bauhaus und andere Architekten aus Deutschland haben im Hinblick auf moderne Architektur höchste Meisterleistungen vollbracht. Man kann dankbar sein, dass man diese schönen Gebäude im Land hat. Sie verschönern das Stadtbild. Auch öffentliche Gebäude wie Museen werden gerne bei wichtigen Architekten in Auftrag gegeben.

In Deutschland gibt es auch ein starkes Mäzenatentum. Das bedeutet, dass reiche Menschen privat viel Geld spenden, um Museen und Kultureinrichtungen mit schönen Gebäuden bauen zu lassen und diese optimal auszustatten. Das sorgt dafür, dass die Kunst, die in solchen Institutionen untergebracht wird, optimal zur Geltung kommt. Aber auch wer sich privat ein besonderes Haus leisten möchte, hat in Deutschland dazu viele Möglichkeiten. Neben der besonderen Architektur gibt es auch Modelle, die wenig Strom verbrauchen. Energiesparende Architektur kann den Bewohnern über die Jahre hinweg so viel Geld sparen.

Manche Menschen bauen auch Photovoltaikanlagen auf ihr Dach. Die Stromgewinnung von Sonnenlicht schont die Umwelt. Sie wird in Deutschland immer wieder mit Subventionen unterstützt. So können einzelne Haushalte selbst Energie sparen und etwas zum Erhalt eines positiven Umweltbilanz des Landes beitragen. Diese Möglichkeit wird von vielen Menschen gerne genutzt. Durch die Subventionen können sich nicht nur reiche Hauseigentümer eine solche Anlage leisten. Auch durchschnittliche Verdiener können sich Gedanken über eine solche Anlage machen. Die flach auf dem Hausdach angebrachten Anlagen werden so gebaut, dass sie gut zur Architektur des Gebäudes passen. Das sorgt für ein harmonisches Gesamtbild des Gebäudes wie auch der Stadt.

Überhaupt hat man in Deutschland die bewusste Gestaltung der Stadt sehr stark im Blick. Mit eigenen Arbeitsgruppen wird sie gezielt in Angriff genommen und über Jahre hinweg geplant. Dabei kommen Städte heraus, in denen man beim Spazieren immer schöne Gebäude sehen kann. Auch dafür muss man Deutschland als Bewohner lieben.