Danke Deutschland: Teil 087: Die Hanse ist ein echtes Erfolgsprojekt der deutschen Geschichte

Ein echtes Erfolgsprojekt der deutschen Geschichte ist die Hanse. Die Hanse verband viele Städte in ganz Europa. Sie steht für den Handel innerhalb Europas. Aber auch für eine kultivierte Kultur mit besonderen moralischen Maßstäben. Die Geschichte der Hanse reicht weit in die frühe Neuzeit zurück. Wichtige Städte wie Hamburg oder Rostock erreichten dabei ihre hohe wirtschaftliche Stellung. Die Geschichte der Hanse brachte Deutschland einen Handel, der auch aus vielen anderen Ländern der Welt wichtige Produkte nach Deutschland brachte. Ganz gleich, ob es um Tee, Kaffee, Stoffe oder andere Dinge geht – von der auf dem Seeweg eingeführten Ware profitierte ganz Deutschland.

Der Warenhandel sorgte dafür, dass sowohl Genussmittel nach Deutschland kamen, wie auch Kolonialwaren und andere Produkte aus aller Welt Zugang zum deutschen Markt erhielten. Dadurch wurden nicht nur die deutschen Händler reicher. Auch der ganz normale Verbraucher profitierte davon. In vielen Haushalten wurden schließlich Kaffee und Genussmittel gängig, die es in Deutschland gar nicht gab. Außerdem machten sich manche Menschen über die Hansestädte auf den weiten Weg in die Welt. Mancher Matrose nahm hier den Ausgangspunkt für eine einzigartige Entdeckungsfahrt in die Welt. Viele Menschen bekamen die Geschichten dieser Matrosen mit, wenn sie nach Deutschland zurückkamen.

Mancher Matrose brachte es auf der Schifffahrt aber soweit, dass er ein eigenes Schiff übernahm oder in einem anderen Teil der Welt blieb. Bekannt ist die Hanse aber auch für die großen Unternehmen, die grundlegende Waren verkauften. Die Verschiffung und der Handel mit deutschem Getreide machten ganze Familiendynastien reich. In manchen Städten gründeten sich in der Folge auch Banken. Viele reiche Unternehmen dieser Städte förderten auch die Kultur und entwickelten ein breit aufgestelltes Mäzenatentum. Auch dafür muss man der Hanse dankbar sein. Die Geschichte der Hanse mag heute nicht mehr so bewusst sein. Viele Menschen in Deutschland kennen nicht einmal mehr den Namen dieser einstmals wichtigen Institution. Und doch gibt es genügend Gründe, auf die Hanse stolz zu sein. Zum einen sorgte sie für den wirtschaftlichen Aufschwung in den Städten, der vielen Menschen in Deutschland Vorteile brachte. Zum anderen führte der Handel der Hanse auch zu einem friedlichen Güterverkehr. Die Hanse ist damit der Ausgangspunkt für die heutige Globalisierung.

Zugleich könnte sie ein historisches Vorbild für eine friedliche Lebensweise auf gleicher Augenhöhe sein. Sie ist das genaue Gegenteil von Kanonenbootspolitik, die einen Handel durch Macht erzwingt. Vielleicht sollte man auf die Grundsätze der Hanse stolz sein und sie gerade heute wiederbeleben. Die Geschichte der Hanse ist vor allem mit dem Namen der Stadt Hamburg verbunden. Hier ist man bis heute besonders stolz auf diese Tradition. Aber auch in vielen anderen Bundesländern gab es Hansestädte. In Hamburg jedoch kann man die Tradition dieses Zusammenschlusses bis heute studieren. Ein kleiner Ausflug ins schöne Hamburg kann so die richtige Inspiration für verantwortungsvollen Handel in der heutigen Zeit bieten. Dafür muss man dem schönen Hamburg einfach dankbar sein.

Man sollte diese Tradition nicht vergessen, sondern unter heutigen Bedingungen gezielt wieder beleben. Die Hanse bietet interessante Anregungen.