Startseite » Blog » Die WM der Last-Minute-Tore
(DE) Transruption Statistiken

Die WM der Last-Minute-Tore

4.8
(341)

Der Last-Minute-Treffer zum 2:1 Sieg gegen Schweden könnte so etwas wie das Erweckungserlebnis für die deutsche Mannschaft und ihre Fans bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland gewesen sein. Je nach weiterem Turnierverlauf dürfte man sich an das goldene Freistoßtor durch Toni Kroos noch lange erinnern. Schließlich hätte ein Unentschieden das wahrscheinliche Vorrundenaus für die deutsche Elf bedeutet.

Auch wenn es vielleicht das bisher bedeutendste Last-Minute-Tor bei dieser WM war, so war der offiziell in Minute 90+5 erzielte Treffer beileibe nicht der einzige seiner Art. Bis zum Montagabend waren bereits 13 Tore in der Nachspielzeit gefallen – nicht nur durch die deutsche Fanbrille gesehen ein auffallend hoher Wert. So profitierten unter anderem England, Spanien und Brasilien bereits von nach der 90. Minute erzielten Treffern. Vom Ausscheiden war dabei aber keine der genannten Mannschaften bedroht.

Sollte sich die deutsche Nationalmannschaft am Mittwoch gegen Südkorea ähnlich schwer tun wie gegen Schweden und Mexiko, droht ein erneutes Herzschlagfinale. Schließlich braucht das Team von Joachim Löw einen Sieg mit zwei Toren Unterschied um sicher aus eigener Kraft ins Achtelfinale einzuziehen.

Infografik: Die WM der Last-Minute-Tore | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 341

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Sanjay Sauldie

Sanjay Sauldie, geboren in Indien, aufgewachsen in Deutschland, studierte Mathematik und Informatik an der Universität zu Köln und machte seinen Master of Sciences (M.Sc.) an der Universität von Salford (Manchester, UK) über digitale Disruption und digitale Transformation (2017) und wurde bei EMERITUS (Singapur) in der MIT-Methode des Design Thinking (2018) geschult. Er ist Direktor des European Internet Marketing Institute EIMIA. Er wurde vom internationalen Weltverband der Webmaster in Los Angeles / USA mit dem Internet-Oscar „Golden Web Award“ und zweimal mit dem „Innovationspreis der Initiative Mittelstand“ ausgezeichnet und ist einer der gefragtesten europäischen Experten für Digitalisierung in Unternehmen und Gesellschaft. In seinen Vorlesungen und Seminaren zündet er ein Feuerwerk von Impulsen aus der Praxis für die Praxis. Es gelingt ihm, die komplexe Welt der Digitalisierung mit einfachen Worten für alle verständlich zu machen. Sanjay Sauldie fasziniert seine Zuhörer mit seiner Bildsprache und ermutigt sie, die wertvollen Tipps sofort in die Praxis umzusetzen - eine echte Bereicherung für jede Veranstaltung!

Kommentar hinzufügen

Bitte hier klicken um einen Kommentar zu hinterlassen

Call Now Button