Caravaning Marketing Redner, Caravaning Marketing Speaker, Caravaning Marketing keynotespeaker, Caravaning Marketing Optimierung, Caravaning Marketing, Caravaning Marketing Beratung, Caravaning Marketing experte, Caravaning Marketing Begleitung

Digitale Disruption und Transformation in der Caravaning- und Reisemobilbranche: Teil 11: Kunden gehen online

Kaum ein Jugendlicher ist auf der Straße zu entdecken, der nicht ein Handy dabei hat. Immer erreichbar und informiert sein, heißt die Devise. Auch Kunden vertrauen auf das Internet. Das gilt auch im Caravaning und Reisemobil Bereich. Für Kunden ist es sehr angenehm, wenn sie von Zuhause oder unterwegs über die neuesten Angebote der Caravan-Fachhändler informiert werden. Sie haben gleichzeitig die Möglichkeit, schnell und einfach Bestellungen aufzugeben oder Fragen zu klären. In vielen Bereichen ist das bereits Gang und Gebe. Über das Internet werden Bankgeschäfte abgewickelt, Versicherungen abgeschlossen, Urlaube gebucht oder Preise verglichen. Im Bereich der Reisemobil Branche müsste hier noch einiges getan werden. Ein gutes Beispiel ist die Versicherungsbranche. Hier können inzwischen viele Geschäfte rein online abgewickelt werden. Vielen Kunden war es lästig, dass ein Versicherungsvertreter in die Wohnstube kommt und die Versicherungen vorstellt. Die vielen Informationen konnten vom Kunden kaum aufgenommen und verstanden werden.

Daher wurde vielmehr die Möglichkeit genutzt, sich in aller Ruhe online zu informieren. Das hatte den Vorteil, dass der Kunde Vergleichsmöglichkeiten und Bewertungen von anderen Kunden direkt vor Augen hatte. Das gab ihnen die Sicherheit, der Versicherung oder anderen Anbietern zu vertrauen und im Endeffekt den Vertrag abzuschließen. Viele Unternehmen spüren bereits den großen Wandel im Verhalten der Kunden. Die Umwälzung in den Märkten mit einer größeren Interaktion sind die Vorboten einer nicht mehr änderbaren Interaktion. Allen voran geht der Versicherungs- und Bankenbereich. Aber auch in der Caravaning und Reisemobil Branche sollte die Zeit nicht stehen bleiben.

Viele Studien bestätigen, dass über die Hälfte der Internetnutzer das Netz künftig mehr bei Interaktionen nutzen möchten. Ein Kunde erwartet von seinem Caravan-Fachhändler ein umfangreiches und vor allem digitales Angebot. Hierbei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Beratung, eine Schadensmeldung oder um einen Vertragsabschluss handelt. Die Wünsche gehen weit über die Möglichkeiten einer klassischen Webseite hinaus. Viele Kunden nutzen ihr Smartphone fast täglich für vereinfachte, mobile Webseite, Apps und Online Chats. Auch Communities sind immer mehr im Trend.