Digitale Disruption und Transformation in der Immobilienbranche: Teil 008 – 009

4.7
(341)

Teil 08: Proptech Gründer haben gute Chancen

Vorbei ist die Zeit der trägen Unternehmen der Immobilienbranche. Durch Proptech Startups werden überholte Prozesse angezweifelt. Dem Sektor steht in naher Zukunft eine Umwälzung bevor, die es Neugründern sehr leicht macht. In der Immobilienbranche geht es strukturell langsam zur Sache. Die Wohnungsnot und die Preise steigen an und auch die Gesetze in der Branche ändern sich stetig. Immer mehr Menschen streben dem Verkauf von Immobilien an oder möchten eine Vermietung von Immobilien in Auftrag geben. Kaum ein Immobilienbesitzer hat die Zeit und Lust, sich selber um den Verkauf bzw. die Vermietung zu kümmern. Das liegt vor allem daran, dass es viel Zeit kostet und auch einiges an Erfahrung voraussetzt. Die Entwicklungen der letzten Jahren machen eine Änderung der innovativen Prozesse unverzichtbar. Viele Proptech Startup Unternehmen nehmen die Sache selber in der Hand und ziehen dadurch an konservativen Firmen vorbei.

Die modernen Unternehmen tüfteln schon lange an ihren digitalen Lösungen, die die aktuelle Immobilienwelt aufmischt. Es ist nur eine Frage der Zeit, wie lange sich die bisher etablierten Unternehmen noch davor sträuben können, die Kundenwünsche nicht erfüllen zu können. Durch neue Vertriebskanäle und neue Produkte werden Kunden von Proptech Startup Unternehmen angelockt.

In einigen Bereichen ist bereits einiges passiert. Auf den Online Marktplätzen finden sich immer mehr Kunden in, um über die Suchmaschine eine neue Wohnung zu finden. Dadurch werden immer mehr Immobilienmakler von ihrer Arbeit entbunden. Eine digitale Schaltzentrale macht es den Menschen einfacher, mit Immobilien zu wirtschaften. Durch Property Crowdfunding Plattformen wird es ihnen leichter gemacht, Investitionen zu tätigen. Bisher fanden bereits Investments in Milliardenhöhe statt. Der Trend steigt weiterhin an. Eine digitale Disruption in der Immobilienbranche bringt vielen Unternehmen die Chance auf einen enormen Effizienzgewinne. Immer mehr Ressourcen können freigesetzt werden und an anderer Stelle sinnvoller eingesetzt werden. Sie können zum Beispiel für den Mehrwert Service oder für nachhaltigere Prozesse eingesetzt werden. Natürlich sind freistehende Ressourcen auch immer sehr hilfreich, um neue Innovationen zu entwickeln, über die man heute noch nicht einmal nachgedacht hat.

Ein sehr wichtiger Punkt für ein innovatives und modernes Unternehmen ist die Transparenz eines Unternehmens. Ein Proptech Startup ist jederzeit in der Lage, eine Übersicht des Marktes zu strukturieren. Durch eine professionelle und intelligente Vernetzung der ERP Systeme können jederzeit aktuelle Informationen über Mietpreise, Leerstände oder Fluktuationsraten weitergegeben werden. Das ist eine wichtige Entscheidungsgrundlage, um eine wohnungspolitische Maßnahme durchführen zu können. Hierbei sollte an die immer größer werdenden Kluft zwischen den leerstehenden Wohnung in den ländlichen Gebieten und der immer größer werdenden Wohnungsnot in den größeren Städten gedacht werden. Die Transparent kann häufig entscheidend darüber sein, inwiefern die Wohnräume besser verteilt werden und wie sich Preise besser anpassen lassen. Vernetzte Lösungen werden auch 2017 in der Immobilienbranche dominieren, da dadurch ein besserer Einblick verschafft werden kann.

In der Immobilienbranche konnten nur Unternehmen richtig durchstarten, die sich gut vernetzt haben. Die Vernetzung von vermögenden Privatanlegern und Großinvestoren spielt hierbei eine große Rolle. Sie sind jederzeit in der Lage, sich an interessanten Immobilienprojekten zu beteiligen. Neue und bestehende Crowfunding Projekte können dadurch von einem Investment für ein Investment viel demokratischer gestaltet werden. Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind ebenfalls für Proptech ein großes Thema. Durch die vielen Smartphone Apps, die es möglich machen, ein Haus viel energieeffizienter zu gestalten, wurde bereits ein großer Schritt in die richtige Richtung gemacht. Das bedeutet aber nicht, dass der Markt bereits abgegrast ist. Die Proptech Szene hat noch viel mehr zu bieten. Für jedes Unternehmen ist es möglich, dass bereits bestehende Produkte verbessert werden. Zusätzlich können jederzeit neue Anwendungen für die Kunden entwickelt werden. Ein intelligentes System kann zum Beispiel eine detaillierte Trendanalyse im Bereich des Energieverbrauchs sein. Dieses System ist gerade für Hauseigentümer sehr sinnvoll. Die CO2 Emissionen und die Verschwendung von Ressourcen kann jeder Hauseigentümer mit Hilfe des richtigen Systems jederzeit überblicken und bei Bedarf entgegenwirken. Dadurch können Kunden viel Geld sparen.

Der Druck auf die Immobilienmakler wird ständig größer. Die digitale Dispruption ist ein wichtiger Schritt bei der Proptech Bewegung. Immer mehr jüngere Firmen haben es sich zur Aufgabe gemacht, jüngere Menschen bei der Wohnungssuche zu unterstützen. Durch Matching Funktionen oder Bewerberprofilen wird es den Menschen wie beim Online Dating leichter gemacht, eine passende Wohnung zu finden. Viel brenzliger wird es für eine traditionelle Immobilienverwaltung. Die virtuellen Wohnungsbesichtigungen können den Maklern schnell den Job kosten. Die aufstrebende Proptech Branche und der konservative Sektor agieren bis jetzt noch getrennt voneinander. In der Immobilienbranche fehlt die Startup Zusammenarbeit, wie sie in anderen Bereichen üblich ist. Durch Messen, Konferenzen und Networking Events, die von vielen Interessierten besucht werden, ist eine gemeinsame Innovationskultur möglich, die die ganze Branche noch kundenorientierter und effizienter macht. Die CeBit Branche unterstützte 2017 die ersten Annäherungsversuche der Jungunternehmer aus der Proptech Branche und der erfahrenen Immobilienmakler.

Bisher gehörte die Immobilienbranche nicht unbedingt zum Arbeitsbereich der Technologie Unternehmen. Ende Juli hatte Garrett Camp, der Mitgründer von Uber eine perfekte Idee “Haus”. Eigentlich handelte es sich hierbei nur um eine Art Bestätigung des Trends, der sich in den letzten Jahren abgezeichnet hat. Egal ob Property Trend oder Proptech: Es ging hierbei um den Einzug einer Technologie in die sonst so altbackende Immobilienbranche. Dadurch konnte er vielen Anbietern im Bezug auf die digitalen Disruption behilflich sein. Er hat die 6 wichtigsten Punkt für die nächsten Jahre für alle Immobilienmakler oder eine Immobilienverwaltung zusammengefasst. In den kommenden Jahren werden die Investitionsmöglichkeiten durch einen Bevölkerungswachstum und der erfreulichen Entwicklung der Bruttoinlandprodukte in den wirtschaftlich aufsteigenden Ländern stark ansteigen.

Die schnellwachsenden Städte sorgen für ein kleines Risiko und bringen zusätzlich ein neues Renditepotential mit sich. Als zentraler Motor gelten in den nächsten Jahren die Nachhaltigkeit und die neueste Technologie. Ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor ist die Kooperationsfähigket mit der Regierung. Das liegt vor allem daran, dass die öffentliche Hand vor allem durch die Stadtentwicklung bestimmt wird. Aufgrund des steigenden Interesses wird der Wettbewerb um die Immobilien Glanzstücke im Interesse der wachsenden Volkswirtschaft noch weiter zunehmen. Bisher war es etwas verwunderlich, dass die Immobilienbranche in den letzten Jahren keine große Beachtung durch die Technologie Unternehmen erhalten hat. Viele Verträge werden auch heute noch physisch unterschrieben oder per Fax versendet. Da die Liegenschaftsverwaltung von vielen Millionen Objekten in klassischen Excel Tabellen geführt wird, hat jahrelang die Immobilienbranche nicht weiter gestört. Auch die Abrechnung und Abwicklung der Verträge wird auch heute noch per Ordner in den Immobilienbüros geführt.

Durch die digitale Disruption der anderen Branchen kann sich auch die Immobilienbranche nicht länger vor Veränderungen schützen. Das Ende der Papier und Ordner Ära zeichnete sich in den letzten Monaten besonders stark ab. Das liegt vor allem daran, dass sich Kunden mehr Effizienz und neue Modelle wünschen. Viele Kunden haben bereits mehrfach erfolglos an einer Versteigerung teilgenommen, um ein potentielles Eigenheim für sich zu gewinnen. Viele haben aber auch an zahlreichen Wohnungsbesichtigungen teilgenommen und mussten mit anderen konkurrierenden Mietern um das gewünschte Objekt buhlen.

Teil 09: Eigene Möglichkeiten ausschöpfen

Einige Immobilienmakler setzen bei der Digitalisierung auf die Verwertung von Leads. Diese Leads können über unterschiedliche Vergleichsplattformen generiert werden. Zusätzlich werden die gewünschten Aggregatoren miteinander verbunden. Durch die Nutzung von Google Compare ist es möglich, dass die Dynamik noch weiter gesteigert werden kann. Viele Kunden nutzen den Service, um sich in der Immobilienbranche immer auf den neuesten Stand zu bringen. Über die Suchmaschinengiganten Google, Bing oder Yahoo erhalten Sie ein ganz umfangreiches Wissen über die Neuerungen der Immobilienbranche.

Nicht nur für private Kunden ist eine Transparenz sehr wichtig. Viele Portale haben in letzter Zeit angefangen, auch den Markt für die Geschäftskunden zu verbessern. Ein gutes Beispiel ist das simplybusiness.co.uk aus England. Alleine in England haben sich bereits über 170.000 Firmeninhaber über Versicherungen, Immobilen und andere Branchen informiert. Viele Unternehmen kommen durch die große Bedeutung der Vergleichsportale nicht herum, um sich mit dem Thema etwas intensiver zu beschäftigen.

Sie sind dazu genötigt, sich auf passenden Portalen aktiv zu engagieren. Es ist nicht das Ziel von Aggregatoren, andere Vertriebskanäle zu vertreiben. Daher sind Berührungsängste in diesem Bereich völlig unberechtigt. Es entspricht zusätzlich dem Wunsch vieler Kunden, über die verschiedensten Kanäle und Plattformen betreut zu werden.

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und dann Strg + Eingabetaste drücken. Vielen Dank!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 341

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Online-Event am 27.01.22: TRANSRUPTION – Virtuelle & erweiterte Realität

Kostenlos hier bei der VR-Bank anmelden und 49,90 EUR sparen! Das Digitale Zeitalter bringt sowohl für die Industrie als auch  

Online-Event am 25.01.22: 10:30 Uhr: TRANSRUPTION – Roboter

Kostenlos hier bei der VR-Bank anmelden und 49,90 EUR sparen! Das Digitale Zeitalter bringt sowohl für die Industrie als auch  

Online-Event am 20.01.22: 10:30 Uhr: TRANSRUPTION – Nanotechnologie

Kostenlos hier bei der VR-Bank anmelden Das Digitale Zeitalter bringt sowohl für die Industrie als auch für den Vertrieb und  

Online-Event am 18.01.22: 10:30 Uhr: TRANSRUPTION – Nachhaltigkeit & Umwelt 4.0

Kostenlos hier bei der VR-Bank anmelden Das Digitale Zeitalter bringt sowohl für die Industrie als auch für den Vertrieb und  

I frequently get asked where my expert status comes from. In addition to my national and international practical experience, I educate myself from these sources:

Note: The above product recommendations contain affiliate links. If you click on such an affiliate link and make a purchase via this link, I will receive a commission from the online shop or provider mentioned. The price does not change for you.

Autor: Sanjay Sauldie

Sanjay Sauldie, geboren in Indien, aufgewachsen in Deutschland, studierte Mathematik und Informatik an der Universität zu Köln und machte seinen Master of Sciences (M.Sc.) an der Universität von Salford (Manchester, UK) über digitale Disruption und digitale Transformation (2017) und wurde bei EMERITUS (Singapur) in der MIT-Methode des Design Thinking (2018) geschult. Er ist Direktor des European Internet Marketing Institute EIMIA. Er wurde vom internationalen Weltverband der Webmaster in Los Angeles / USA mit dem Internet-Oscar „Golden Web Award“ und zweimal mit dem „Innovationspreis der Initiative Mittelstand“ ausgezeichnet und ist einer der gefragtesten europäischen Experten für Digitalisierung in Unternehmen und Gesellschaft. In seinen Vorlesungen und Seminaren zündet er ein Feuerwerk von Impulsen aus der Praxis für die Praxis. Es gelingt ihm, die komplexe Welt der Digitalisierung mit einfachen Worten für alle verständlich zu machen. Sanjay Sauldie fasziniert seine Zuhörer mit seiner Bildsprache und ermutigt sie, die wertvollen Tipps sofort in die Praxis umzusetzen - eine echte Bereicherung für jede Veranstaltung!

E-Mail: admin@sauldie.org

Web: https://sauldie.org

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Call Now Button

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: