Versicherung Marketing Redner, Versicherung Marketing Speaker, Versicherung Marketing keynotespeaker, Versicherung Marketing Optimierung, Versicherung Marketing, Versicherung Marketing Beratung, Versicherung Marketing experte, Versicherung Marketing Begleitung

Digitale Disruption und Transformation in der Versicherungsbranche: Teil 28: Fazit: Eine Digitalisierung der Versicherungsbranche ist unabwendbar

Durch das veränderte Kundenverhalten und dem immer weiter fortlaufenden, technologischen Fortschritt, bei einem gleichzeitig stark anwachsenden Wettbewerbsdruck, werden viele Versicherungen zum Handeln gezwungen. Viele Unternehmen sind durch die lang anhaltende Niedrigzinsperiode geschwächt. Das bedeutet, dass die Profitabilität geschmälert wird. Dadurch wird ihnen die Möglichkeit genommen, in eine neue Technologie zu investieren.

Eine strikte Regulierung beansprucht ihre volle Aufmerksamkeit sowie ein ausreichendes Budget. Aus diesem Grund sollte sich das Management mit der Frage befassen: In welchem Bereich steht derzeit das eigene Geschäftsmodell am stärksten unter Druck. Zusätzlich stellt sich die Frage, welche digitalen Trends das eigene Modell durch Risiken oder Chancen beeinflussen können. Lässt sich auch das eigene Unternehmen durch eine kundensegmentspezifische Alternative mit Hilfe von digitalen Kanälen weiter ausbauen oder verbessern?

Vor einer Transformation der Versicherungen muss sich gerade die Chefetage fragen, ob sich der mit einer Digitalisierung entstehenden Mehraufwand für das eigene Unternehmen loht. Das gilt vor allem für die Weiterentwicklung der eigenen Telekommunikations- und Informationstechnologie. Für die Umstellung ist die Höhe der Investierungshöhe ein wichtiges Thema. Angesichts der knappen Ressourcen müssen häufig Prioritäten gesetzt werden. Angesichts der meist komplexen Struktur mit vielen Gesellschaften und Sparten lässt sich die Transformation der Versicherungen nicht immer schnell umsetzen. Das setzt einen längeren Planungsprozess voraus. Trotz allem Mehraufwand sollte keine Versicherung die Disruption in der Versicherungsbranche noch weiter hinauszögern. Die Branche der Versicherungen wird heute noch von vielen Menschen als sehr konservativ gesehen.

Viele Jahre bliebt das System ihres Geschäfts gleich. Jetzt zwingen Regulierungen, Digitalisierungen und die lang anhaltende Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank die komplette Branche zu einer Transformation.

Disruption ist ein Begriff, der seit geraumer Zeit in aller Munde ist. Sie verändert in allen etablierten Branchen die Geschäftsmodelle, weil die veränderten Rahmenbedingungen und Innovationen derzeit alles bisherige infrage stellen, was bisher als gut erachtet wurde. Die bahnbrechende Entwicklung der letzten Jahre trifft besonders die Versicherer. Hier gab es große Veränderungen, die durch den digitalen Wandel in den anderen Branchen bereits seit Jahren ein Thema war. Die Versicherungsbranche sollte sich schon bald verändert haben und ihre konservative Maske abstreifen. Viele Experten befassen sich derzeit mit dem Thema und machen sich diesbezüglich große Sorgen um die Bereiche Banken und Versicherungen. Lange Zeit war eine Veränderung hier gar nicht notwendig Die Geschäfte liefen über Jahre immer besser. Aber wenn man sich die Branche von innen ansieht, dann stellt man fest, dass sie einen großen Nachholbedarf haben. Gegenüber den Abläufen von Amazon, sind Versicherungen deutlich zurückgeblieben.

Amazon gilt bei den Versicherern als gutes Beispiel dafür, wie ein einstiger Buchhändler zu einem großen Unternehmen herangewachsen ist und durch Data Analytics neue Akzente setzte. Für die Versicherer wird es jetzt Zeit, mit Hilfe eines neuen Systems, die Branche modernen, flexibler und transparenter zu gestalten. Außerdem soll auf die Wünsche der Kunden besser eingegangen werden. Nur die wenigsten Kunden wünschen sich in der heutigen Zeit noch einen Berater auf dem Sofa. Vielmehr möchten sie die Möglichkeit nutzen, alle Verträge und Änderungen, die ihre Versicherung betreffen, selber vorzunehmen. Für den Servicebereich sollte ein Online Chat vorhanden sein, über den die meisten Fragen abgehandelt werden können.