Startseite » Blog » Industrie 4.0: Teil 47: Allgemeine Kritik an Big Data Analysen 
(DE) Transruption Big Data & Smart Data Industrie & Fabrik 4.0 Industrie 4.0: Serien

Industrie 4.0: Teil 47: Allgemeine Kritik an Big Data Analysen 

4.5
(109)

Einer der größten Kritikpunkte an der Big Data Analyse ist und bleibt der Datenschutz. Dieser muss uns sollte jedoch auch im Rahmen der Industrie 4.0 in Frage gestellt werden, da in diesem Zusammenhang von Datenmengen gesprochen werden müssen, die selbst die Vorstellungskraft der heutigen Nutzer deutlich überschreiten. Die Sorge von gläsernen Kunden einiger Datenschützer lässt sich in diesem Zusammenhang auch auf die Unternehmen übertragen. Das gläserne Unternehmen ist jedoch in diesem Zusammenhang ein falscher Begriff, da diese sich den technischen Hilfsmitteln ganz bewusst bedienen.

Im Gegenteil dazu ist den Kunden oftmals gar nicht bewusst das Daten wie etwa ihre Postleitzahl zu Marktforschungs- oder anderen Zwecken eingesetzt werden. Problematischer könnte es sich jedoch mit der Überwachung der Mitarbeiter am Arbeitsplatz gestalten. Denn in der Industrie 4.0 sind auch diese ein Faktor, welcher sich fördernd oder hindernd auf die ideale Produktion auswirken kann. Wie der menschliche Faktor seinen Platz in die Technik der Industrie 4.0 finden soll ist daher eine Frage, die nur die Zeit beantworten kann.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 109

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Sanjay Sauldie

Sanjay Sauldie, geboren in Indien, aufgewachsen in Deutschland, studierte Mathematik und Informatik an der Universität zu Köln und machte seinen Master of Sciences (M.Sc.) an der Universität von Salford (Manchester, UK) über digitale Disruption und digitale Transformation (2017) und wurde bei EMERITUS (Singapur) in der MIT-Methode des Design Thinking (2018) geschult. Er ist Direktor des European Internet Marketing Institute EIMIA. Er wurde vom internationalen Weltverband der Webmaster in Los Angeles / USA mit dem Internet-Oscar „Golden Web Award“ und zweimal mit dem „Innovationspreis der Initiative Mittelstand“ ausgezeichnet und ist einer der gefragtesten europäischen Experten für Digitalisierung in Unternehmen und Gesellschaft. In seinen Vorlesungen und Seminaren zündet er ein Feuerwerk von Impulsen aus der Praxis für die Praxis. Es gelingt ihm, die komplexe Welt der Digitalisierung mit einfachen Worten für alle verständlich zu machen. Sanjay Sauldie fasziniert seine Zuhörer mit seiner Bildsprache und ermutigt sie, die wertvollen Tipps sofort in die Praxis umzusetzen - eine echte Bereicherung für jede Veranstaltung!

Kommentar hinzufügen

Bitte hier klicken um einen Kommentar zu hinterlassen

Call Now Button