Social Media Redner, Social Media Speaker, Social Media keynotespeaker, Social Media Optimierung, , Social Media Marketing Beratung, Social Media Marketing Experte, Social Media Marketing Begleitung

Social Media für B2B Unternehmen: Teil 02: Kommunikation ist keine Einbahnstraße

Da Kommunikation keine Einbahnstraße sein kann, überlegen Sie schon vor der Social Media Marketing Einführung, wie Sie in Ihrem Unternehmen die Aufgaben verteilen wollen. Wer wird die Botschaften des Kunden empfangen und darauf reagieren? Als einfaches Beispiel können wir den Blog sehen. Ein Blog gehört inzwischen zu den Basisinstrumenten des Social Media Marketing. Wenn Sie über die Social Media Marketing Einführung in Ihrem Unternehmen nachdenken, sollte der Blog (ebenso möglich „das Blog“, aus dem Englischen: weblog – Webtagebuch) am Anfang stehen.

Sie halten mit diesem Angebot für Ihre Kunden auf dem Laufenden und bieten Content. Doch ein Blog darf nicht zu einer reinen Postingseite herabgesetzt werden. Er ist nicht zu vergleichen mit Pressemitteilungen oder Produktseiten. Der wichtigste Aspekt des Blogs ist die Kommentarfunktion. Wenn es Ihnen gelingt, dass Leser auf Ihre Beiträge reagieren, sind Sie schon auf dem richtigen Weg. Nun reicht ein Kommentar aber nicht aus, er muss auch beantwortet werden. Und diese Antwort sollte zeitnah, korrekt und verbindlich formuliert sein. Sie brauchen also vor der Social Media Marketing Einführung nicht nur denjenigen, der Ihren Blog regelmäßig mit Content füllt sondern auch einen Verantwortlichen für die Kommunikation, die durch den Blog entsteht.