Social Media Redner, Social Media Speaker, Social Media keynotespeaker, Social Media Optimierung, , Social Media Marketing Beratung, Social Media Marketing Experte, Social Media Marketing Begleitung

Social Media für B2B Unternehmen: Teil 89: Der zweite Schritt, hinein in die Community

Wenn Sie mit dem Blog zufrieden sind und das Gefühl haben, er sei gut eingeführt, nehmen Sie Facebook B2B Marketing in Angriff. Hier kommen Sie wahrscheinlich ohne Freelancer aus, wenn Sie sich daran gewöhnt haben, Facebook einen festen Platz in Ihren Arbeitsschritten einzuräumen. Da Sie sich auf facebook auch gut vertrödeln können, ist es empfehlenswert, jeden Tag genau die gleiche Zeit für die Pflege Ihres Accounts zu nutzen. Sie wissen, dass Sie bei Facebook viele Leads schnell generieren können. Schnell generierte Lead sind in der Regel keine guten Leads.

Sie müssen unter einem gewissen Zeiteinsatz gepflegt und aufgewertet werden. So könnten Sie zum Beispiel allen, die ein Like auf Ihrer Seite hinterlassen, ein kostenloses E-Book mit Know-how aus Ihrer Branche zu Verfügung stellen. Oder Sie laden zu Online-Events ein. Wenn Sie einen Social media Workshop besuchen, werden Sie schnell eigene Ideen entwickeln, wie Sie Ihre Leads zu verbindlichen Kontakten machen. Nun zu den Fragen, die Sie schriftlich beantworten und aufbewahren sollten.

  • Wie viele Leads sollen beim Facebook B2B Marketing generiert werden?
  • Wie viele “Gefällt mir” sollen innerhalb eines Monats auf der Seite abgeben worden sein?
  • Wie viele Beiträge sollen pro Woche auf die Seite gestellt werden?
  • Soll eine Gruppe gegründet werden? Wenn ja, wie viele Mitglieder sollen pro Woche beitreten?
  • Wer pflegt die generierten Leads?

Gerade bei Facebook ist das Social Media Monitoring, also die Erkennbarkeit Ihrer Erfolge, sehr einfach. Facebook bietet Statistiken pro Beitrag, errechnet Ihre Ups und Downs pro Woche und stellt diese Angaben im Bereich für den Administrator einer Seite kostenlos zur Verfügung. Das Social media Monitoring Ihrer Facebook-Präsenz ist Ihnen damit stets vor Augen.

Allerdings haben Sie damit noch keine Informationen darüber, welche Auswirkung Ihr Facebook B2B Marketing im Gesamtpool des Social Media Marketings für Ihr Unternehmen hat. Die Daten aus Ihrem Social Media Monitoring bei Facebook sollten Sie archivieren. An anderer Stelle werden Sie ein umfassendes Social Media Monitoring über Ihre gesamte Strategie erstellen.