15 Tipps für mehr Zeit: Teil 003/1

4.8
(182)
  • Wissen Sie, wer der größte Zeitfresser in der heutigen Zeit ist? Natürlich das Internet. Es ist ja so verlockend, gleich den Laptop oder PC zu nutzen oder Smartphone und Tablet, und dann öffnen sich alle möglichen Programme automatisch. Ob Messenger, Apps, Chats, Emails oder soziale Netzwerke, wir werden doch sofort mit Nachrichten und Werbung bombardiert. Wer hier undiszipliniert ist und sich von jedem Klingelton gleich aufschrecken lässt, verliert Unmengen an Zeit. Wir sind gleich in mehreren Gruppen verankert und jeder gibt seinen Senf zu allem Belanglosen dazu. Wir sind aber so gestrickt, dass wir alles gleich öffnen und lesen müssen. Das hält uns doch von der eigentlichen Arbeit nur ab.

Öffnen Sie mal nach dem Schlaf nur Ihr Email-Postfach. Sie werden erschreckend feststellen, dass über hundert Nachrichten über Nacht eingetrudelt sind, das meiste davon ist Werbe-Müll, aber wir müssen es ja wenigstens löschen. Schon dafür geht viel Zeit drauf. Oder wollen Sie Ihr Postfach überquellen lassen, damit dann die wirklich wichtigen Nachrichten erst gar nicht mehr ankommen, weil Sie Ihren Speicherplatz überreizt haben? Also müssen wir uns auch mit dem täglichen Schrott befassen. Ganz zu schweigen vom Spam-Postfach, in das wir ja auch noch wenigstens reinschauen müssen, ob sich nicht doch etwas Wichtiges dahin verirrt hat. Wer sein technisches Gerät so eingestellt hat, dass sich gleich alles automatisch öffnet, der wird erst mal erschlagen und sitzt stundenlang über sinnlosem Zeug. Und wenn wir mal ans Arbeiten kommen, ist es doch so verführerisch, schnell mal zu unterbrechen und ins Internet abzuschweifen, um die neuesten Nachrichten zu lesen. Das World Wide Web lenkt uns doch permanent nur ab. Wir müssten öfter mal den Stecker ziehen und offline gehen, um konzentriert voran zu kommen. Nehmen Sie sich täglich nur eine bestimmte, genau bemessene Zeit fürs Internet und all die Chats vor. Bleiben Sie konsequent und diszipliniert, sonst verlieren Sie kostbare Lebenszeit – oder sind Sie mit Ihrem Laptop und dem Netz verheiratet? Na bitte, Ihre Liebste oder Ihren Liebsten lassen Sie doch auch nicht warten.

Dazu kommt noch etwas anderes: Die modernen Kommunikationsmethoden bieten uns auch eine Menge an Zeitersparnis, nur die wenigsten schöpfen sie voll aus, weil sie es einfach noch nicht begriffen haben. Wir können unseren Laptop oder unsere Smartphone beispielsweise wie einen Autopiloten einrichten und Antworten auf jede Nachricht automatisieren. Wir müssen nicht Nachricht mühsam eintippen, sondern können sie viel schneller mit einem entsprechenden Programm sprechen, was übrigens noch viel persönlicher klingt. Nachrichten oder ganze Bücher können wir uns anhören und müssen sie nicht mehr selbst lesen. Während Sie zur Arbeit fahren, lassen Sie sich ein eBook vorlesen und hören es im Bus über Kopfhörer. Die mechanische Stimme klingt zwar etwas abgehackt, aber verstehen tun wir sie und den Inhalt auch so. Verkaufen Sie Waren übers Internet, richten Sie Ihren Online-Shop so per Autopilot ein, dass Sie sich selbst die Finger nicht mehr krumm machen müssen.

Während Sie schlafen, macht Ihr System alles von allein, Sie verdienen quasi im Schlaf – von der Bestellung über Bezahlung bis zur Auslieferung. Erleichtern Sie sich mit Hilfe des Internets und cleverer Programme das Leben und sparen Sie vor allem viel Zeit. Dann kann das Web auch Segen sein. Schöpfen Sie nur alle möglichen Programme optimal aus, versenden Sie Mails gleich komplett in einem Verteiler an alle, die ihn empfangen sollen, anstatt jeden einzelnen anzuschreiben. Ob Buchhaltung oder Kalkulation, Präsentation oder Grafiken – das Internet und der Computer ersparen Ihnen viel Zeit. Sie müssen natürlich erst einmal Zeit investieren und sich mit den Programmen auseinandersetzen, danach gewinnen Sie nur. Zeigen Sie aber immer eiserne Disziplin, sonst wird die moderne Technik zum Zeit-Grab.

Es ist auch eine Frage der persönlichen Organisation, wie man sich selbst aufstellt und beherrscht. Konsequenz steht an oberster Stelle, sonst wird es nichts mit dem Zeitsparen. Noch eins ist dringend zu beachten: Zum Zeitverlust kommt obendrein auch noch der Qualitätsverlust. Unter Multi-Tasking machen wir Fehler, weil wir nicht überall gleich aufmerksam sein können. Wer mit drei Personen gleichzeitig chattet, weiß am Ende gar nicht mehr, wem er was gemailt hat und schmeißt Nachrichten an jemanden raus, die für einen anderen bestimmt waren. Wenn wir dann noch nebenbei Texte schreiben, schleichen sich Ungenauigkeiten ein. Das wird keine optimale Arbeit.

  • Wer sein eigenes Geschäft hat oder aufbaut, muss sich klar strukturieren. Hier ist Zeit wirklich Geld. Haben Sie mehr Spaß an Computerspielen als solche selbst zu verkaufen, dann lassen Sie es lieber und werden ein erfolgreicher Spieler. Sie können als Geschäftsmann oder -frau nur überleben, wenn Sie Ihre Zeit optimal aufs Geld verdienen konzentrieren. Arbeit ist Arbeit und Schnaps ist Schnaps –heißt nichts anderes als: Freizeit steht Ihnen nur dann zu, wenn der Job erledigt ist. Dazu gehört eine persönliche Struktur. Sie müssen dafür geschaffen sein, sich um Ihr Business zu kümmern und um nichts anders. Das geht vor, denn es ist Ihr Überleben.
  • Unter Umständen haben Sie ja auch noch die Verantwortung für eigene Mitarbeiter. Deren Arbeitsplatz darf durch Ihr schlechtes Zeitmanagement nicht in Gefahr geraten. Geben Sie daher Ihrem neuen Geschäft gleich die richtige Struktur. Jeder Arbeitsablauf muss durchdacht und aufeinander abgestimmt sein wie ein großes Bauprojekt. Viele Selbständige denken, Sie seien endlich frei, hätten keinen Chef mehr, könnten tun und lassen, was sie wollten, ihre Arbeitszeit frei gestalten. Das gilt nur bedingt. Gerade am Anfang setzen Sie nämlich Ihr Kapital Zeit intensiv ein.

Wer nicht so viel Geld investieren kann, muss aber dann zumindest seine Zeit opfern. Das gilt vor allem für ein Internet-Geschäft. Da tüfteln Sie oft zehn oder fünfzehn Stunden am Tag herum, um Ihr Business ans Laufen zu bringen. Doch wenn es dann einmal funktioniert und Sie es optimal installiert haben, sparen Sie viel Zeit ein. Und Sie brauchen eine hohe Motivationen, einen festen Willen, ein Ziel, ja auch Träume. Sie wollen nämlich Zeit für Ihre Familie, Ihre Partnerin oder Ihren Ehemann gewinnen, um gemeinsam das Leben zu genießen. Dazu muss irgendwann Ihr Business zum Selbstläufer werden. Dann haben Sie es geschafft.

  • Über unsere lieben Verwandten hatten wir schon in einem anderen Zusammenhang gesprochen. Eigentlich nerven Sie doch nur ständig. Sie wollen uns unbedingt besuchen, man hat sich ja so lange schon nicht gesehen. Tante Frieda jammert uns einen vor und wir wissen genau: Sie stiehlt uns die Zeit. Dazu kommt aber noch etwas anderes. Wir müssen uns ja auf ihren Besuch auch vorbereiten. Ja richtig, ihr Gemälde, das sie uns vor Jahren geschenkt hat, verstaubt im Keller. Das muss unbedingt wieder an die Wand gehängt werden, bevor Tante Frieda einläuft – welch ein Stress und wie viel Zeit geht dabei unnütz drauf. Wir wollen Tante Frieda ja nicht vor den Kopf stoßen. Und so geht es mit allen Omas und Opas, den Geschwistern und eigenen Eltern. Wir sind doch wohl erzogene Zeitgenossen und tun, was die lieben Verwandten von uns erwarten.

Überlegen Sie mal: Leben Sie für Ihre Verwandten oder für sich selbst? Organisieren Sie einmal im Jahr ein großes Verwandten-Treffen, ob die sich untereinander mögen oder nicht ausstehen können, soll Ihnen doch egal sein. Ein Abwasch und dann ist wieder gut für ein Jahr und Sie haben viel Zeit gespart. Halten Sie Telefonate kurz, geben Sie kompakt einen Abriss Ihrer familiären Entwicklungen – ach ja, Tom hat in Deutsch eine Eins, Lisa spielt jetzt Klavier und der Hund Beppo hat sich überfressen und gekotzt, Ihr Mann ist befördert worden und Sie selbst haben Ihre Haare gefärbt. Das reicht und Sie haben spannend die Verwandtschaft wieder auf dem Laufenden gebracht, ohne dass Sie sie unbedingt besuchen müssten. So spart man privat Zeit.
Legen Sie alle Höflichkeit und Diplomatie ab, damit verlieren Sie nur Zeit. Seien Sie ganz Egoist, wenn es um Ihre eigene Lebenszeit geht. Da können Ihnen die Verwandten den Buckel runterrutschen. Es geht hier um Sie. Außer dass Sie (leider) mit denen verwandt sind und wenn um zig Ecken, haben Sie nichts mit Ihnen zu tun.

  • Vermeiden Sie miese Stimmung, denn missmutige, negative und depressive Menschen haben eine um bis zu neun Jahre kürzere Lebenserwartung. Man muss den Zeitfaktor auch mal in Lebenszeit umrechnen. Sie wollen doch schön und möglichst lange leben. Also retten Sie Ihre Zeit. Natürlich kann man mehr Lebenszeit auch durch eine gesunde Lebensweise erreichen, aber treiben Sie es nicht zu doll.

Essen Sie gesund, bewegen Sie sich, rauchen Sie nicht zu viel und trinken vor allem nicht zu viel Alkohol. Statistisch gesehen verlängert das zwar alles Ihr Leben, muss es aber auch nicht wirklich. Es gibt keine Garantie. Man kann muss aber nicht ständig seinen eigenen Körper betrügen, das wäre der beste und einfachste Weg in ein kurzes Leben – kurz, aber heftig, was ja auch eine Lebensphilosophie sein kann. In diesem eBook wollen wir uns aber mit der zu gewinnenden Zeit beschäftigen, mit der wir unser Leben schöner machen und in vollen Zügen ausschöpfen.

  • Wir sind persönlich schlecht organisiert oder manchmal auch überhaupt nicht. Wir planen zu wenig und agieren irgendwie blind. Uns fehlt ein richtiges Zeit-Konzept und wir gehen doppelte und dreifache Wege, um nur unseren Tagesablauf zu bewältigen. Auch das Leben muss durchgeplant werden. Da geht nämlich viel Zeit verloren. Wir müssen intelligentere Wege finden, auch mal um die Ecke denken und nicht immer nur die eingetretenen Pfade latschen. Stattdessen machen wir doch ständig das Hase-Igel-Spiel mit. Wir werden zum Gehetzten. Der Igel ist schlauer, muss er auch sein, denn er ist von Natur aus langsamer. Also denkt er sich Tricks aus, er ist immer schon ausgeruht da, wenn der Hase abgehetzt mit der Zunge aus dem Hals angerannt kommt. Denken Sie strategisch, schmieden Sie sich einen Tages- und Wochenplan. Geben Sie Ihrem privaten Leben eine Struktur. Wer als Student sein Studium nicht richtig organisiert, bringt es auch nicht auf die Reihe.

Manche Studiengänge verlangen einfach einen logischen Aufbau. Man kann nicht mit dem großen Strafrechtsschein vor dem kleinen beginnen, Lektion zwei nicht vor Lektion eins bewältigen. So einfach ist es, also richten Sie sich darauf strukturiert ein. Ordnung ist das halbe Leben, weiß doch schon jedes Kind. Und haushalten Sie mit Ihren Kräften. Setzen Sie mehr Lebenserfahrung ein. Nehmen Sie sich ein Beispiel an dem alternden Fußballprofi, der nicht mehr alle Wege rennen muss, die ein junger Spieler aus Unerfahrenheit einfach noch geht. Der erfahrene Kicker weiß doch, wohin der Ball rollt oder ein Gegenspieler ihn wahrscheinlich schießen wird. Mit Köpfchen und seiner Erfahrung platziert er Bälle so, dass seine Mitspieler hervorragend und aussichtsreich in Szene gesetzt werden und den finalen Torschuss ausführen können. Auch ein in die Jahre gekommener Tennisspieler muss nicht mehr so viel hechten.
Köpfchen und Zeitgewinn heißt hier die Devise.

  • Wie viel Zeit verlieren wir eigentlich auf unserem Weg zur Arbeit? Wir quälen uns selbst durch die Rush Hour, durch verstopfte Straßen, an roten Ampeln vorbei, um dann endlich anzukommen und nach einem Parkplatz Ausschau zu halten. Wir sind genervt und gestresst. Können Sie so optimal in Ihre Arbeit starten? Wohl kaum! Dabei könnten Sie es sich viel einfacher und zeitsparender machen. Richten Sie Fahrgemeinschaften ein – einer fährt und nimmt drei andere Kollegen mit, die in der Zeit Musik anhören oder Nachrichten lesen können, sich ein eBook vorlesen lassen oder auf dem Smartphone ihre Emails durchforsten. Sie können während der Fahrt sogar noch an der Präsentation feilen, die Sie an diesem Morgen im Büro vorstellen müssen. Den Fahrer unterhalten Sie mit den Neuigkeiten aus der Welt. Außerdem könnten Sie aber einfach mal nach anderen, bequemeren, schnelleren Routen sehen. Was halten Sie davon, auf Bus oder Bahn umzusteigen? Sie kommen ausgeruht zu Ihrem Arbeitsplatz und nutzen die Zeit in den öffentlichen Verkehrsmitteln, um Ihre Lieblingsmusik zu hören oder sich ein Buch vorlesen zu lassen.

Sie können während der Fahrt zur Arbeit an Tages- und Wochenplänen basteln, Ihren Einkauf optimieren, den nächsten Urlaub planen. Nutzen Sie Ihre Fahrzeit, die Sie sowieso nutzlos herumbringen, optimal aus. Füllen Sie solche Leerläufe mit anderen Dingen aus, die Sie sowieso später erledigen und für die Sie dann Zeit einsetzen müssten. Wir führen so viele Schritte einfach aus Gewohnheit aus und denken nie über eine Optimierung nach. Aber genau hierin liegt unsere Zeitverschwendung. Nutzen Sie Ihren Verstand und verzichten Sie auf Ihren Instinkt, auf die zeitraubenden Gewohnheiten.

  • Wir plagen uns mit technisch veralteten Geräten, Maschinen und Autos herum. Das sind alles Energie- und Zeitfresser. Es gibt Staubsauger, die schneller und gründlicher reinigen, sogar Roboter kann man inzwischen dafür einsetzen und in der eingesparten Zeit andere Dinge erledigen. Moderne Waschmaschinen reinigen schneller, Öfen kochen zügiger, Rasenmäher gibt´s auch schon als Roboter, die selbsttätig das Gras mähen. Investieren Sie in neue Geräte und sparen Sie dadurch viel Zeit ein. Stimmen Sie einzelne Abläufe besser aufeinander ab, koordinieren Sie besser. Während auf dem Ofen die Eier kochen, kann die Waschmaschine nebenherlaufen oder der Trockner unsere Wäsche entfeuchten. Auch im Haushalt kann man bestimmte Arbeiten auslagern – denken Sie nur mal an das lästige Bügeln der Hemden. In den Waschsalons hat man ganz andere zeitsparende Möglichkeiten. Investieren Sie etwas Geld, um sich kostbare Lebenszeit dadurch zu erkaufen.

Auch am Arbeitsplatz kann man technisch aufrüsten und dabei viel Zeit sparen. Machen Sie Ihrem Chef die Anschaffung neuen Geräts auch dadurch schmackhaft, dass sich eine solche Investition schnell rechnet und sogar noch Geld abwirft. Ein langsamer veralteter Computer oder Drucker behindert doch die Arbeitsabläufe auch der Kollegen. Selbst neuere Software macht das Leben am Arbeitsplatz einfacher. Selbst in Fitnessstudios können wir an neuen Geräten besser unsere Muskeln stärken und kommen schneller ans Ziel eines Waschbrettbauches oder der Gewichtsabnahme. Überzeugen Sie den Betreiber davon, bessere Fitness-Maschinen anzuschaffen. Dann gewinnt er vielleicht auch mehr Kunden. Sie würden doch auch lieber etwas mehr Geld bezahlen, wenn Sie dafür schneller fit werden.

  • Im Büro werden die Termine von Spezialisten organisiert und optimal aufeinander abgestimmt. Doch im privaten Bereich gehen wir doch völlig unkoordiniert vor. Wir stimmen unsere täglichen Aufgaben nicht aufeinander ab. Ob Arzt oder Friseur, Einkauf oder Bank, für jeden Gang ein neuer Termin. Warum machen wir uns keinen Plan und erledigen alle vier Aufgaben nicht in einem Rutsch. Rechnen Sie mal aus, wie viel Zeit Sie dabei sparen können.

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und dann Strg + Eingabetaste drücken. Vielen Dank!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 182

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Online-Event am 27.01.22: TRANSRUPTION – Virtuelle & erweiterte Realität

Kostenlos hier bei der VR-Bank anmelden und 49,90 EUR sparen! Das Digitale Zeitalter bringt sowohl für die Industrie als auch  

Online-Event am 25.01.22: 10:30 Uhr: TRANSRUPTION – Roboter

Kostenlos hier bei der VR-Bank anmelden und 49,90 EUR sparen! Das Digitale Zeitalter bringt sowohl für die Industrie als auch  

Online-Event am 20.01.22: 10:30 Uhr: TRANSRUPTION – Nanotechnologie

Kostenlos hier bei der VR-Bank anmelden Das Digitale Zeitalter bringt sowohl für die Industrie als auch für den Vertrieb und  

Online-Event am 18.01.22: 10:30 Uhr: TRANSRUPTION – Nachhaltigkeit & Umwelt 4.0

Kostenlos hier bei der VR-Bank anmelden Das Digitale Zeitalter bringt sowohl für die Industrie als auch für den Vertrieb und  

I frequently get asked where my expert status comes from. In addition to my national and international practical experience, I educate myself from these sources:

Note: The above product recommendations contain affiliate links. If you click on such an affiliate link and make a purchase via this link, I will receive a commission from the online shop or provider mentioned. The price does not change for you.

Autor: Sanjay Sauldie

Sanjay Sauldie, geboren in Indien, aufgewachsen in Deutschland, studierte Mathematik und Informatik an der Universität zu Köln und machte seinen Master of Sciences (M.Sc.) an der Universität von Salford (Manchester, UK) über digitale Disruption und digitale Transformation (2017) und wurde bei EMERITUS (Singapur) in der MIT-Methode des Design Thinking (2018) geschult. Er ist Direktor des European Internet Marketing Institute EIMIA. Er wurde vom internationalen Weltverband der Webmaster in Los Angeles / USA mit dem Internet-Oscar „Golden Web Award“ und zweimal mit dem „Innovationspreis der Initiative Mittelstand“ ausgezeichnet und ist einer der gefragtesten europäischen Experten für Digitalisierung in Unternehmen und Gesellschaft. In seinen Vorlesungen und Seminaren zündet er ein Feuerwerk von Impulsen aus der Praxis für die Praxis. Es gelingt ihm, die komplexe Welt der Digitalisierung mit einfachen Worten für alle verständlich zu machen. Sanjay Sauldie fasziniert seine Zuhörer mit seiner Bildsprache und ermutigt sie, die wertvollen Tipps sofort in die Praxis umzusetzen - eine echte Bereicherung für jede Veranstaltung!

E-Mail: admin@sauldie.org

Web: https://sauldie.org

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Call Now Button

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: