Ratgeber-Verkaufs-Masterplan: Teil 002

4.8
(387)

Leute gehören gerne Vereinigungen an, warum nicht Ihrem Online-Club?

Sie könnten auch einen kostenlosen Newsletter herausgeben, der nur für Mitglieder ist. Geld könnten Sie mit einer Premium-Mitgliedschaft gegen eine regelmäßige Monatsgebühr machen.

Überzeugen Sie Besucher und Webmaster, auf Ihre Seite zu verlinken. Gegen Sie Ihnen als Anreiz etwas Kostenloses wie Content, Software, Ebooks usw.

Sie könnten das Kostenlose dadurch wertvoller machen, indem Sie erlauben, deren eigene Links einzufügen. Verlinken Sie auf Websites, die nützliche Informationen oder Dienstleistungen enthalten.

Wenn Sie sehr viele solcher nützlichen Links haben, könnten die User Ihre Seite auch zur Startseite machen. Würden Sie nicht auch gern auf eine Webseite gehen, auf der Sie alle Links finden, die Sie mögen und brauchen?

Verwenden Sie in Ihren Beschreibungen viele Adjektive. Das gibt Ihren Besuchern eine klarere Vorstellung von dem, was Sie ihnen beschreiben.

Wenn Sie beispielsweise ein Software Programm beschreiben, könnten Sie sagen:

Diese einfach zu handhabende Software führt Sie leicht durch den gesamten Setup-Prozess.“

Lassen Sie Ihre Banneranzeigen nicht wie Anzeigen aussehen.

Die meisten User ignorieren Banner.

Gestalten Sie das Design so, dass es wie Content aussieht, damit die Leute drauf klicken, um den Rest zu lesen.

Beispiel:

“’Wie Sie Ihre Verkäufe um 200% steigern’ von Larry Dotson.

Lesen Sie HIER mehr!“

Melden Sie sich bei Partnerprogrammen an, die zur Thematik Ihrer Website passen.

Andernfalls verschwenden Sie wertvollen Platz und kostbare Zeit, weil Ihre Besucher nicht interessiert sind.

Wenn Ihr Zielpublikum z.B. Softballspieler sind, dann sollten Sie Affiliate Programme nehmen, die Softballschläger, Softbälle, Trikots, Magazine usw. behandeln.

Vermarkten Sie Ihre Website eher wie einen frei zugänglichen Club als wie eine Website.

Das erhöht die Zahl Ihrer wiederkehrenden Besucher und damit der Verkäufe, denn die Menschen gehören gerne Gruppen an.

Sie könnten ein Forum haben, einen Blog, könnten Mitglieds-IDs ausgeben.

Vergeben Sie auch Mitglieds-Logos, die sie auf ihren eigenen Seiten einbinden können.

Kommunizieren Sie regelmäßig mit Ihren Online-Kunden.

Das zeigt ihnen, dass Sie sich um sie kümmern.

Dazu können Sie einen Chat Room, ein Forum oder ein Online Message System verwenden.

Interessieren Sie sich immer dafür, was die Leute zu sagen haben, beantworten Sie ihre Fragen, machen Sie Komplimente, nehmen Sie sich auch die Zeit über anderes als nur Geschäftliches zu reden. usw.

Überprüfen Sie Ihre Website regelmäßig.

Wenn Besucher auf einen Link klicken und er nicht funktioniert, können Sie enttäuscht oder verärgert werden und klicken vielleicht auch nicht mehr auf andere Links.

Würden Sie eine Website wieder besuchen, nachdem Sie dort zwei Links, die Sie sehr interessierten, anklickten, die aber tot waren?

Sie würden eine solche Seite wahrscheinlich nicht einmal Bookmarken.

Verschaffen Sie Ihren Besuchern eine positive Erfahrung, wenn sie sich auf Ihrer Website aufhalten.

Stellen Sie originellen Content zur Verfügung und kostenlose Dinge.

Sie werden ihren Freunden davon erzählen.

Wenn Sie ein Partnerprogramm anbieten, werden Sie erst recht ihren Freunden von Ihrem Angebot berichten.

Vergüten Sie pro Verkauf, pro Lead oder pro Klick.

Teilen Sie sich Kunden mit Geschäften, die die gleiche oder eine ähnliche Zielgruppe haben.

Bieten Sie deren Produkte auf Ihrer Seite an und umgekehrt.

Wenn Sie beispielsweise Spielsachen verkaufen, könnten Sie Cross-Selling mit jemand machen, der Kinderkleidung anbietet.

Sie beide haben das gleiche Publikum.

Bahnbrechende Verkaufsideen

Gestalten Sie Banneranzeigen, die animiert sind und die eine Klickaufforderung enthalten.

Sie müssen die Aufmerksamkeit der Leute erregen und sie dazu bringen zu klicken.

Zum Beispiel könnten Sie blinkende Lichter verwenden wie in Las Vegas.

Und fordern Sie ausdrücklich zum Klicken auf beispielsweise mit „Klicken Sie hier!“ oder „Klicken Sie, um mehr zu erfahren“.

Verwenden Sie Popup Fenster auf Ihrer Website.

Sie erregen die Aufmerksamkeit Ihrer Besucher, weil Sie nicht zu übersehen sind.

Mit einem Popup könnten Sie die Möglichkeit bieten, sich für Ihren Gratis-Newsletter einzutragen.

Oder Sie könnten ihnen ein Überraschungsangebot machen, wenn sie in den nächsten Minuten kaufen, wobei ein Timer die verbleibende Zeit runter zählt.

Kaufen Sie sich entsprechende Bücher und Ebooks und lernen Sie daraus alle Online-Werbeideen, die es so gibt.

Machen Sie sich Notizen beim Lesen.

Legen Sie sich eine Liste mit Tipps an, die Sie auf Ihr eigenes Business anwenden könnten.

Analysieren Sie alle Ihre Werbebemühungen.

Konzentrieren Sie sich auf diejenigen, die funktionieren und lassen Sie die, die nichts bringen, sein.

Verschwenden Sie nicht Ihre wertvolle Zeit.

Wenn Sie z.B. ein Partnerprogramm haben, das seit zwei Monaten keinen Verkauf gebracht hat, lassen Sie es fallen oder testen Sie eine andere Anzeige.

Jeder Teil Ihrer Website muss in irgendeiner Form gewinnbringend verwertet werden.

Holen Sie so viel wie möglich aus Ihren Besuchern heraus.

Fordern Sie sie auf, Ihren Newsletter zu abonnieren, an Ihrem Blog teilzunehmen, Ihre Seite zu Bookmarken usw.

Eines der stärksten Mittel, Leute das tun zu lassen, was Sie möchten, ist, ihnen etwas gratis zu geben oder einen unwiderstehlichen Vorteil zu verschaffen.

Beispiel: “Sie bekommen 4 kostenlose profitable Ebooks, wenn Sie sich in meinen Gratis-Newsletter eintragen!

Probieren Sie Textlinks, falls Ihre Banneranzeigen nicht genug Traffic erzeugen.

Leute ignorieren Textlinks oft weniger als Banner.

Behandeln Sie einen solchen Text Link wie die Schlagzeile eines Verkaufsbriefes:

Wie Sie…“

Achtung! …“

KOSTENLOS…“

So machen Sie…”

Neuste Meldung: …“

Tauschen Sie Content mit anderen Newsletter-Herausgebern oder Webmastern.

Das ist eine sehr effektive Methode, Ihre Links auf andere Websites mit ähnlicher Zielgruppe zu platzieren.

Auf diese Weise können Sie beispielsweise Fachartikel mit anderen Schreibern von Newslettern wechseln.

Das geht auch mit Gratis-Ebooks, die jeder Beteiligte weiter verschenken darf.

Sie müssen Ihr Produkt für Ihre Kunden zu jeder Zeit auf Vorrat haben.

Wenn Sie selbst erst nachbestellen müssen, könnten Kunden ihre Bestellung zurückziehen.

Bringen Sie das auf Ihrer Website zum Ausdruck durch “Stets vorrätig”, „Artikel lieferbar“, „Sofort-Versand“ usw.

Verwenden Sie Content auf Ihrer Website, durch den Besucher leicht hindurch finden.

Die meisten haben nicht viel Zeit, deshalb sollten Sie Listen, kurze Artikel, konzentrierte Tipps usw. anbieten, z.B.:

*Wie man ….

*5 Wege für ….

*Entdecken Sie …

Wenn Sie einen Rechtschreibfehler gefunden haben, benachrichtigen Sie uns bitte, indem Sie den Text auswählen und dann Strg + Eingabetaste drücken. Vielen Dank!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.8 / 5. Anzahl Bewertungen: 387

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Online-Event am 27.01.22: TRANSRUPTION – Virtuelle & erweiterte Realität

Kostenlos hier bei der VR-Bank anmelden und 49,90 EUR sparen! Das Digitale Zeitalter bringt sowohl für die Industrie als auch  

Online-Event am 25.01.22: 10:30 Uhr: TRANSRUPTION – Roboter

Kostenlos hier bei der VR-Bank anmelden und 49,90 EUR sparen! Das Digitale Zeitalter bringt sowohl für die Industrie als auch  

Online-Event am 20.01.22: 10:30 Uhr: TRANSRUPTION – Nanotechnologie

Kostenlos hier bei der VR-Bank anmelden Das Digitale Zeitalter bringt sowohl für die Industrie als auch für den Vertrieb und  

Online-Event am 18.01.22: 10:30 Uhr: TRANSRUPTION – Nachhaltigkeit & Umwelt 4.0

Kostenlos hier bei der VR-Bank anmelden Das Digitale Zeitalter bringt sowohl für die Industrie als auch für den Vertrieb und  

Oft werde ich gefragt, woher mein Expertenstatus kommt. Neben meiner nationalen und internationalen Praxiserfahrung bilde ich mich mit diesen Quellen weiter:

Hinweis: Die obigen Produktempfehlungen enthalten Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

Autor: Sanjay Sauldie

Sanjay Sauldie, geboren in Indien, aufgewachsen in Deutschland, studierte Mathematik und Informatik an der Universität zu Köln und machte seinen Master of Sciences (M.Sc.) an der Universität von Salford (Manchester, UK) über digitale Disruption und digitale Transformation (2017) und wurde bei EMERITUS (Singapur) in der MIT-Methode des Design Thinking (2018) geschult. Er ist Direktor des European Internet Marketing Institute EIMIA. Er wurde vom internationalen Weltverband der Webmaster in Los Angeles / USA mit dem Internet-Oscar „Golden Web Award“ und zweimal mit dem „Innovationspreis der Initiative Mittelstand“ ausgezeichnet und ist einer der gefragtesten europäischen Experten für Digitalisierung in Unternehmen und Gesellschaft. In seinen Vorlesungen und Seminaren zündet er ein Feuerwerk von Impulsen aus der Praxis für die Praxis. Es gelingt ihm, die komplexe Welt der Digitalisierung mit einfachen Worten für alle verständlich zu machen. Sanjay Sauldie fasziniert seine Zuhörer mit seiner Bildsprache und ermutigt sie, die wertvollen Tipps sofort in die Praxis umzusetzen - eine echte Bereicherung für jede Veranstaltung!

E-Mail: admin@sauldie.org

Web: https://sauldie.org

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Call Now Button

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: