Danke Deutschland: Teil 060: Wandern begeistert ganz Deutschland

Wie es im Lied heißt, ist das Wandern „der Müllers Lust“. In Deutschland geht von Müller bis Meier die gesamte Bevölkerung gerne Wandern. Und dafür gibt es auch einen guten Grund: Das Land bietet viele schöne Wanderwege. In einer schönen Landschaft können die Menschen kleine oder große Strecken zurücklegen und dabei zu sich selbst kommen. Das Wandern sorgt so für eine Entspannung von Körper und Seele.

Jeder kann in Deutschland genau die richtige Strecke für sich aussuchen: Wer die Herausforderung liebt, kann einen Berg besteigen. Wer entspannter Wandern möchte, bekommt auch viele flache Strecken geboten. Viele kleine Hütten auf dem Weg sorgen für eine gute Raststätte. Auch Restaurants zum „Einkehren“ gibt es an den Wegen. Einkehren gehört dabei zu den beliebtesten Angelegenheiten einer Wanderung. Beim Einkehren handelt es sich um eine Wanderpause mit einer deftigen Mahlzeit und einem guten Getränk.

Der Aufenthalt im Wirtshaus oder kleinen Restaurant sorgt für eine Stärkung des Körpers und Entspannung der Beine. In wenigen anderen Ländern pflegt man die Kultur des Einkehrens so gut wie in Deutschland. Das Land hat sich diese Tradition vielleicht von Österreich her angeeignet. Auch hier wird ebenso gern und gut gewandert wie gegessen. Die Wanderwege in Deutschland schaffen diesen Brückenschlag ebenfalls. Sportliche Bewegung wird somit kulinarischem Genuss vereint. Diese beiden Möglichkeiten sind für Leib und Seele eine besondere Wohltat. Das wissen die Deutschen und deshalb gehört für sie bei jeder Wanderung auch das Einkehren ganz natürlich mit dazu. Wer aus einem anderen Land nach Deutschland kommt und das Wandern ebenfalls schätzt, sollte die Möglichkeit zum Besuch deutscher Wanderwege nicht ungenutzt lassen. Sie wird für ein ganz besonderes Wandererlebnis sorgen.

So schöne Wege und so leckere Köstlichkeiten bieten andere Länder nicht immer. In manchen Ländern gibt es zwar lange Wege aber an diesen Wegen keine guten Restaurants. In anderen Ländern gibt es viele große Städte mit guten Restaurants, aber dabei keine grüne Natur, in der man beruhigt wandern könnte. Deutschland bietet bewusst beides. Das kommt auch daher, dass in Deutschland Wandern ein wichtiges Kulturgut ist. In vielen Familien wird es seit vielen Generationen gepflegt. Das sorgt für einen besonderen Erhalt des Wanderns und dafür, dass sich jede Generation die schöne Art unterwegs zu sein selbst wieder aneignet. Nicht nur ältere Menschen wandern in Deutschland gerne. Vom jungen Sportler bis zum bewegten Rentner sind auf Deutschlands Wanderwegen ganz verschiedene Menschen unterwegs. Mitunter lernt man auf dem Weg auch ganz neue Menschen kennen.

Ähnlich wie das Pilgern, das zuletzt wieder in Mode gekommen ist, führt das Wandern so auch Menschen mit ganz verschiedenen Biografien zusammen. Auf dem Wandern trifft man sich, isst gemeinsam und erzählt sich gegenseitig von sich selbst. Aber man kann das Wandern auch für einen Spaziergang ganz für sich alleine oder einen romantischen Ausflug zu zweit nutzen. Das Wandern auf einem schönen Wanderweg bietet in Deutschland viele Möglichkeiten. Für die schönen Rahmenbedingungen bei dieser Art des Reisens muss man Deutschland einfach lieben. Auch Menschen, die nur kleine Ausflüge unternehmen, werden dies bestätigen können.